Im Land der Pinguine 

 

 

 

Stehen Sie an Deck und lassen Sie Ihren Blick über die einzigartige antarktische Kulisse schweifen, während riesenhafte Eisformationen geräuschlos vorbeitreiben.

Verbringen Sie eine einmalige Reise im Land der Pinguine. Auf unvergesslichen Anlandungen mit unseren Polarcirkel-Booten sehen Sie Pinguin-Kolonien, Forschungsstationen und einstige Walfangstationen aus nächster Nähe.

Termin: 16.01.2015

Dauer: 13 Tage

Spezial-Preis

Belegung

2 = Doppelbelegung
1 = Einzelbelegung

Kabinenkategorie
Garantie-Innenkabine Garantie-Außenkabine Garantie-Suite
2 Spezial-Preis 4.560 5.385 7.810
1 7.279 8.723   -

Leistungen:

 

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Garantie-Kabine inkl. Vollpension an Bord
  • Flug von Buenos Aires nach Ushuaia und zurück Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Transfers und Orientierungsfahrt in Ushuaia
  • Wind- und regenabweisende Jacke
  • Anlandungen mit Polarcirkel-Booten und Aktivitäten an Bord und an Land
  • Erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das auch Vorträge hält und Anlandungen/Aktivitäten begleitet
  • Tee und Kaffee an Bord
  • Suiten bieten Ihnen besondere Annehmlichkeiten wie kostenlose Getränke zu den Mahlzeiten und ein Willkommensgeschenk

 

 

 

Reiseverlauf:

 

  • Höhepunkte

    • Sehen Sie die Höhepunkte der Antarktischen Halbinsel
    • Genügend Zeit für Anlandungen und das Bestaunen Landschaft
    • Bewundern Sie die einmalige Tierwelt
    • Lernen Sie mehr über dieses faszinierende Gebiet und eine Geschichte durch Vorträge unseres Lektorenteams

     

    Tag 1 Buenos Aires/Ushuaia

    Bitte beachten Sie: die Reise beinhaltet eine Übernachtung in Buenos Aires vor Ihrer Reise. Es ist somit eine 14-Tage-Reise.

    Am Vormittag geht der Flug von Buenos Aires nach Ushuaia, wo Sie einige Stunden zur Verfügung haben, um die südlichste Stadt der Welt zu erkunden, bevor Sie an Bord der Fram gehen. Sie haben auch die Möglichkeit an einem optionalen Ausflug zum Tierra del Fuego Nationalpark teilzunehmen. Am Abend werden wir Kurs auf den Beagle Channel nehmen und über die Drake Passage in die Antarktis reisen.

    Tag 2 - 3 Drake-Passage

    In der berühmten Drake-Passage treffen Atlantik und Pazifik auf das Südpolarmeer, so dass man in dieser Zone von der sogenannten antarktischen Konvergenz spricht. Auf der Überfahrt werden Sie von unserem Expeditionsteam im Rahmen der angebotenen Vorträge mehr über die Einzigartigkeit der Antarktis erfahren. Die Vermengung von Gewässern mit unterschiedlichem Salz- bzw. Wärmegehalt, so wie es in der antarktischen Konvergenz der Fall ist, ruft gerade in dieser Region ein artenreiches Unterwasserleben hervor.
    Eine Vortragsreihe über Historie, Umweltschutz sowie Tierwelt in der Antarktis stimmt uns auf die kommenden Tage ein. Auch werden Sie mit den Richtlinien für Antarktis-Besucher laut Antarktisvertrag und International Association of Antarctica Tour Operators (IAATO) vertraut gemacht.
    Der Antarktisvertrag gibt die Richtlinien für einen Aufenthalt in der Antarktis vor und hat mit seinen Inhalten einen Kontinent des Friedens und der Forschung geschaffen. Hurtigruten hat sich selbstverständlich zur Einhaltung des Vertrages verpflichtet, um auch in Zukunft die hochsensible Umwelt in der Antarktis zu bewahren. Wir nehmen Kurs auf die Antarktische Halbinsel und die Süd-Shetland-Inseln, die wir voraussichtlich am Nachmittag des dritten Tages erreichen werden.

    Tag 4 - 10 Antarktis

    Die Antarktis ist eine endlos weiße Wildnis erfüllt von überwältigenden Einblicken in die Natur und Tierwelt. Trotz all dem Schnee und Eis wimmelt es nur so an Leben. Es ist die Heimat für Millionen von Pinguinen, tausende Robben und ist eine eine Vielzahl von Walen.

    Viele Pinguinarten sind in der Antarktis zuhause, wie zum Beispiel Adelie-, Zügel- und Eselpinguine. Ebenso Kaiserpinguine, die wir jedoch auf unserer Reise nicht sehen werdnen. Es gibt auf der Antarktis keine an Land lebenden Raubtiere, daher sind die Pinguine so unerschrocken wenn sie Menschen begegnen – sie sind wahrscheinlich genauso neugierig wie Sie.

    Deception Island und Half Moon Island sind ein weiteres Highlight, wenn wir auf den Südlichen Shetlandinseln ankommen, dort leben einige große Kolonien von Zügelpinguinen.

    Wenn wir an Land sind, können Sie entweder  auf eigene Faust losziehen, oder unser Expeditionsteam begleiten. Wir bieten Ihnen verschiedene Routen an, entweder durch die spektakuläre Landschaft oder wir bringen Sie zu einer der Pinguinkolonien.

    Die Attraktion für viele Besucher auf Yankee Harbour ist eine Eselspinguin-Kolonie mit rund 4.000 Brutpaaren. Große Raubmöwen nisten hier und Besucher können oft den Kampf zwischen Pinguinen, die ihre Jungen schützen wollen, und der Raubmöwe, die versucht ihre Jungen zu füttern.

    Curverville Island ist Heimat der größten Kolonie von Eselspinguinen auf der Antarktischen Halbinsel. Majestätische Berge und Gletscherwände umgeben die Eselspinguin-Kolonie in Neko Harbour. Dies ist einer der wenigen Orte auf der Antarktischen Halbinsel, wo wir eventuell auf dem Festland anlanden werden.

    Paradise Harbour, benannt nach seiner unglaublichen Landschaft, bietet eine weitere, seltene Möglichkeit direkt am Festland anzulanden. Es gibt die schönsten Ausblicke, die die Halbinsel zu bieten hat. Der Lemaire-Kanal ist bekannt als einer der schönsten Passagen in der Antarktis. Abhängig von Wetter- und Eiskonditionen, können Sie vielleicht an einer optionalen Tour durch den Kanal mit unseren Polarcirkel-Booten teilnehmen.

    Auf Petermann Island werden Sie tausende von Adeliepinguinen sehen. Die Insel liegt in der malerischen Penola Straße und ist daher ein idealer Beobachtungsposten für Eisberge und Wale. Außerdem bietet sie einen spektakulären Ausblick auf die Antarktische Halbinsel.

    Die britische Forschungsstation Port Lockroy gehört zu den bekanntesten Orten in der Antarktis und bietet einen Einblick in das Leben auf einer Forschungsstation in den 1950er Jahren. Die nistenden Eselspinguine sind den regelmäßigen Besuch von Menschen gewöhnt, da sie um das Hauptgebäude leben.

    Die Berge und die hohen Gletscher rund um Wilhelmina Bay bilden eine dramatische Kulisse und formen Eis von winzigen Stücken zu großen Eisbergen. Das gigantische Schelfeis des Antarktischen Sund beheimatet geschätzt eine halbe Million Adeliepinguine sowie Eselspinguine, Seeleoparden und Schwertwale.

    Brown Bluff liegt an der Küste des Antarktischen Sunds sowie an der Spitze der Antarktischen Halbinsel. Adélie- und Eselspinguine, Dominikanermöwen, und Kapsturmvögel brüten hier. Weddell-Robben sind oft gesehene Besucher. Es besteht die Möglichkeit hier anzulanden und einen Spaziergang entlang des Strandes bei den Pinguinen zu unternehmen. Die beste Art, die Adéliepinguine zu erleben ist, sich stillhinzusetzten und die niedlichsten Komiker der Natur zu beobachten.

    Bitte beachten Sie: der Reiseverlauf stellt mögliche Anlandungsziele vor. Der endgültige Reiseverlauf wird je nach Wetter- und Eisbedingungen an Bord festgelegt.

    Tag 11 - 12 Drake-Passage

    Mit dem Bug gen Norden lassen wir die unvergesslichen Eindrücke nochmals Revue passieren, die uns ein neues Verständnis für diesen einmaligen Kontinent beschert haben. Unser Expeditionsteam wird verschiedene Vorträge über die Antarktis anbieten und dadurch die zurückgelegte Route nochmals vergegenwärtigen. Zwischen der Antarktischen Halbinsel und Ushuaia liegen 950 Kilometer sowie 40 Stunden auf See bei erfahrungsgemäß gutem Wetter.

    Tag 13 Ushuaia/Buenos Aires

    Das argentinische Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt, begrüßt uns heute Morgen. Hier in Feuerland südlich der Magellanstraße endet unsere Seereise. Die Ausschiffung erfolgt nach dem Frühstück. Wir bieten anschließend einen optionalen Ausflug an, der am Flughafen von Ushuaia endet. Alternativ können Sie den direkten Transfer zum Flughafen wählen. Wenn es die Zeit erlaubt, planen wir einen Halt im Stadtzentrum ein, bevor wir am frühen Nachmittag den vierstündigen Rückflug nach Buenos Aires antreten.

 

 

 

Optionales An- und Abreisepaket:

 

  • Doppelbelegung: 2.446 € p. P., Einzelbelegung: 2.686 € p. P.
  • Leistungen: Linienflug nach Buenos Aires und zurück, Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer, 2x Ü/F in Buenos Aires, Transfers in Buenos Aires

 

   

 

Bitte unterbreiten Sie mir ein Angebot für die Strecke Bergen - Kirkenes - Bergen mit folgenden Angaben:

Informationen zur Datenerhebung, Speicherung und Nutzung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Vielen Dank. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.