Schiffsbeschreibung

Baujahr: 2009
Werft: Estaleiro Navais de Viana do Castelo (POR)
Passagiere: 320
Betten: 200
Autostellplätze: 0
BRZ: 7025
Länge: 97,53
Breite: 18
Geschwindigkeit: 17

 

Nach einem kompletten Umbau wird MS Spitsbergen ab Mai 2016 Teil der Hurtigruten Flotte sein. Das neue Schiff besticht durch hohe Standards und gemütliche, moderne Aufenthaltsräume und Kabinen, zwei Whirlpools an Deck sorgen für Entspannung in freier Natur.

Weltpremiere: MS Spitsbergen

Ab Mai 2016 bietet sich Ihnen die fantastische Gelegenheit, mit uns auf die außergewöhnlichste aller Postschiffreisen zu gehen. Auf unserem neuen Schiff "Spitsbergen" nehmen wir Sie mit auf eine Reise, auf der Sie alles Gewöhnliche hinter sich lassen. Wir besuchen weniger Häfen bei Nacht, so dass Sie mehr Zeit haben, bei Tage die schönsten Fjorde der Küste zu erkunden.

12 Tage Bergen-Kirkenes-Bergen z. B. im Mai ab 1.863 € p. P.

Freuen Sie sich auf den fantastischen Bergfjord und den atemberaubenden Jøkelsfjord und erforschen Sie den wunderschönen Geirangerfjord, den Holandfjord, den Lyngenfjord und den berühmten Sundvollsundet. Diese eindrucksvolle Landschaft ist jedoch nur einer der zahlreichen Gründe, sich für eine Reise mit MS Spitsbergen zu entscheiden.

Dieses Angebot ist sowohl mit unserem Früchbucher-Preis als auch mit der
1893 Ambassador Ermäßigung kombinierbar.

Reisehöhepunkte Mai bis August 2016

  • Neues Schiff im komfortablen und modernen Design
  • Einzigartiger, exklusiver Reiseverlauf mit allen Höhepunkten der klassischen Postschiffroute
  • Mehr Zeit für Landausflüge und Erlebnisse, da nachts weniger Stopps gemacht werden
  • Atemberaubend schöne Erfahrungen beim Besuch des Geirangerfjords, Trollfjords, Holandsfjord und Lyngenfjords von Mai bis August
  • Zusätzlicher Besuch des Bergfjords und des Jøkelsfjords von Juni bis August
  • Besondere Wanderungen mit dem Expeditionsteam
  • Ein vielseitiges Bord- und Landausflugsprogramm
  • Professionelles Expeditionsteam und interessante Vorträge an Bord

 

MS Spitsbergen wird Anfang September 2016 MS Midnatsol an der norwegischen Küste ersetzen. Ab diesem Zeitpunkt wird sie die klassische Postschiffroute im regulären Fahrplan mit den bekannten Leistungen bedienen.

* Bitte beachten Sie, dass der Nordkap-Ausflug für die Abfahrt am 26.12.2016 aufgrund von Neujahr nicht gratis ist.

Reisetermine Mai bis August 2016 ab Bergen:

Mai: 08.05., 19.05., 30.05.; Juni: 10.06., 21.06.; Juli: 02.07., 13.07., 24.07.; August: 04.08., 15.08., 26.08.2016

Reiseablauf

Tag 1 Bergen - das Tor zu den Fjorden

Bergen wurde 1070 nach Christus gegründet und war mehrere Jahre die Hauptstadt Norwegens. Die Stadt hat sich einen Großteil der lokalen Eigenheiten und Geschichte bewahrt. Ein Beispiel hierfür stellt das historische Hafenviertel Bryggen, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, mit seinen farbenprächtigen Kais dar, die auf das 14. Jahrhundert zurückgehen. Diese bezaubernde und überschaubare Stadt lädt zu einem gemütlichen Spaziergang ein. Verbringen Sie doch etwas Zeit unter freien Himmel in den Cafés und Restaurants, genießen Sie die Fahrt mit der Stadtseilbahn Fløibanen oder statten Sie dem Fischmarkt einen Besuch ab.

Nach der Einschiffung ist es Zeit für ein köstliches Abendbuffet mit Leckereien aus den besten Zutaten, die die Küste zu bieten hat. Von Bergen geht es entlang des Hjeltefjord nordwärts – in Richtung des hohen Nordens. Den Rest des Abends können Sie entspannen und die atemberaubenden Landschaften entweder vom Deck oder von unseren Panoramasalons aus bewundern.

Höhepunkt: Erkundung von Bergen vor dem Auslaufen

Tag 2 Ålesund, Geirangerfjord

Alle Frühaufsteher haben die Gelegenheit, die atemberaubende Schönheit des Nordfjords zu bestaunen. Beim Passieren des Westkaps geht es raus aus den Fjorden hinein ins offene Meer.

Anschließend brechen wir zum spektakulären Geirangerfjord auf, der zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt.

Alle Fahrten im Juni und August: Ein optionaler Ausflug beginnt mit der Fahrt auf den steilen Ørneveien, von dem aus Sie einen wunderschönen Ausblick haben. Dann können Sie eine malerische Fährüberfahrt auf dem schönen See Eidsdalsvatnet genießen. Anschließend geht es weiter in die kahle, wilde, hochalpine Gegend. Einer der zahlreichen Höhepunkte des Ausflugs ist die Fahrt abwärts über die 11 engen und steilen Serpentinen der windigen Passstraße des Trollstigen. Den Abschluss der Exkursion bildet ein Abendessen in Molde, bevor Sie mit Hurtigruten Ihre Reise fortsetzen.

Nach Geiranger statten wir Ålesund einen Besuch ab, der Stadt, die für ihre wunderschöne Jugendstil-Architektur berühmt ist.

Höhepunkte: Fahrt in den Geirangerfjord;  Besuch von Ålesund, der Jugendstilstadt Norwegens

Tag 3 Trondheim - die mittelalterliche Hauptstadt

Nur wenige Großstädte haben es geschafft, ihre Intimität so gut zu bewahren, wie Norwegens drittgrößte Stadt Trondheim. Der Wikingerkönig Olav Tryggvason gründete die Stadt im Jahr 997 nach Christus. Einen absoluten Besuch wert sind die alte Stadtbrücke Gamle Bybroen aus dem Jahr 1861 und die restaurierten Holzhäuser des Viertels Bakklandet.

Wir bieten einen Ausflug zum Nationalheiligtum Norwegens, dem Nidaros-Dom, an. Der Nidaros-Dom wurde über der Grabstätte Olavs des Heiligen errichtet, des Schutzpatrons von Norwegen, und stellt Norwegens einzige gotische Kathedrale dar. Bestaunen Sie die unglaublichen architektonischen Details und die erlesenen Kunstwerke des Doms. Der nächste Halt ist das musikhistorische Museum Ringve, in dem die Geschichte norwegischer Musik zum Leben erwacht. Dieses wunderschöne Herrenhaus ist umgeben von einem zauberhaften botanischen Garten, der einen fantastischen Ausblick auf sowohl die Stadt als auch den Fjord bietet.

Im Mai bieten wir eine optionale Exkursion an, bei der Sie die Sehenswürdigkeiten von Trondheim vom Fahrradsattel aus erkunden können. Hingegen besteht im Juni die Möglichkeit für eine Kajak-Tour auf dem Nidelv.

Am Nachmittag passieren wir an Bord den wunderschönen Leuchtturm Kjeungskjær sowie zahlreiche bezaubernde Inselchen und Felsnasen. Nach der Fahrt durch den engen Stokksund landen wir im bezaubernden Rørvik an.

Höhepunkte und Aktivitäten an Bord: Erkundung der mittelalterlichen Stadt Trondheim ; Vorträge unseres Expeditionsteams zu historischen und naturwissenschaftlichen Themen

Tag 4 Polarkreis und Lofoten

Wenn Sie erstmals arktische Gewässer durchfahren, sorgt der Kapitän mit einer Polarkreiszeremonie an Deck dafür, dass es ein unvergessliches Erlebnis wird.

Der nördliche Polarkreis markiert die Grenze zur arktischen Region. Im Sommer bedeutet das 24 Stunden lang Sonnenlicht: Die „Mitternachtssonne“ ist aufgegangen.

Nahe der Stadt Ørnes befindet sich mit dem Svartisen der zweitgrößte Gletscher Norwegens. Wir beabsichtigen, in den Holandsfjord einzufahren, um den Passagieren einen Ausblick auf den Svartisen vom Schiff aus zu ermöglichen. In Bodø können Sie ein Abenteuer ganz im Einklang mit der Natur, Adlern und dem tiefen blauen Meer erleben. Wir unternehmen eine RIB-Bootsafari zum Saltstraumen, wo Sie den stärksten Gezeitenstrom der Welt selbst erfahren können. Während dieses aufregenden Ausflugs durch die wilde Landschaft können mit etwas Glück auch Seeadler beobachtet werden.

Die Inselwelt der Lofoten wird Sie mit ihren kleinen, pittoresken Fischerdörfern und der ungezwungenen Atmosphäre bezaubern. Die Natur bietet mit ihren majestätischen Granitfelsen und weißen Sandstränden eine außergewöhnliche Erfahrung. Spazieren Sie zwischen den Stockfisch-Gestellen und den Rorbuern, den traditionellen Fischerhütten, umher. Ein Landausflug führt Sie von Stamsund über den Besuch des Lofotr-Wikingermuseums, wo Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit begeben können, nach Svolvær. Im Museum lädt Sie der Häuptling in sein Haus ein, das in Originalgröße und mit authentischen Fundstücken aus der Wikingerzeit wieder aufgebaut wurde. Der Häuptling und die Dame des Hauses laden Sie zu einem echten Wikingerfest in den Festsaal ein. Genehmigen Sie sich eine Kostprobe aus der Wikingerzeit: Es erwarten Sie traditionelles Essen, Kostüme, Gesang und Tanz.

Nach der Fahrt durch den engen Raftsund beweist der Kapitän bei der Einfahrt in den Trollfjord und beim anschließenden Wendemanöver im Fjord sein ganzes Können.

Höhepunkte und Aktivitäten an Bord: Überquerung des nördlichen Polarkreises, Polarkreistaufe, Möglichkeit, an Deck unter der Mitternachtssonne zu schlafen – Sommer, Präsentation „Vögel der nordischen Küste – das Erwachen in der Arktis“ an Bord – Frühling, Fahrt durch die wunderschöne Inselwelt der Lofoten, Fahrt in den Trollfjord und Trollsuppe an Deck – Frühling und Sommer

Tag 5 Tromsø - Tor zur Arktis

Machen Sie sich auf einen Tag voller aufregender Aktivitäten bereit – zu jeder Jahreszeit! Bei Tageslicht an 24 Stunden des Tages sollte das frühe Aufstehen nicht schwerfallen.

Im Sommer bieten wir als optionale Exkursion eine Walsafari an. Diese erstaunlichen Tiere haben am Rand des weiten Tiefseebeckens nahe Andenes ihren Lebensraum. Sie müssen zum Atmen an die Wasseroberfläche kommen. Und genau dann besteht für uns die Chance, sie zu erblicken. Es ist ziemlich eindrucksvoll, wie sie ihre Schwanzflosse vor dem erneuten Abtauchen in die Luft strecken. In den Morgenstunden fahren wir zudem durch den malerischen und engen Sundsvollsundet, den Dreizehenmöwen zu ihrem bevorzugten Nistplatz auserkoren haben. Nach mehreren kräftezehrenden Stunden auf offener See brechen wir in Richtung der Insel Senja auf, die als „Norwegen in Miniatur“ bezeichnet wird, bevor wir pünktlich zum Mittagessen wieder an Bord des Hurtigruten Schiffes gehen.

Das Schiff setzt seine Fahrt nach Tromsø fort, wo ein längerer Aufenthalt ansteht. Tromsø war der Ausgangspunkt zahlreicher langer und abenteuerlicher Arktis-Expeditionen. Während unserer ganzjährig stattfindenden Exkursion „Tromsø – Hauptstadt der Arktis“ besuchen Sie das Erlebniszentrum Polaria, wo ein Aquarium für arktische Tiere, ein Robbenbecken, Infotafeln und ein Panoramakino auf Sie warten. Auf dem Programm steht auch ein Besuch der berühmten Eismeerkathedrale, eines Meisterwerks der Architektur und Wahrzeichens der Stadt.

Im Sommer sind Hundschlitten-Touren nicht möglich. Dennoch können Sie die über 250 Huskys und Welpen besuchen, die im Villmarkssenter leben. Hier erfahren Sie Näheres über das längste Hundeschlittenrennen der Welt, das Iditarod. Wenn Sie die Ruhe und Beschaulichkeit des Meeres genießen möchten, bietet sich unser Ausflug mit dem Kajak an. Paddeln Sie auf den Gewässern vor der Küste von Tromsø mit den Bergen als wunderschöne Hintergrundkulisse. Der Ausflug ist eine wunderbare Möglichkeit, den einheimischen Meeres- und Küstentieren lautlos näherzukommen und diese ursprünglichen Gewässer zu erkunden. Oder schnüren Sie sich ihre Wanderschuhe und begeben Sie sich mit unserem Expeditionsteam auf eine Bergwanderung, die fantastische Ausblicke über Tromsø, die atemberaubenden Berge und Inseln bereithält.

Nach einem erheiternden Tag in Tromsø setzten wir unsere Reise nordwärts fort.

Höhepunkte und Aktivitäten an Bord: Präsentation zur Gegend und zu Tromsø als das Tor zur Arktis von unserem Expeditionsteam, Möglichkeit, an Deck zu schlafen – Sommer, Erkundung von Tromsø, das auch als „Paris des Nordens“ gilt

Tag 6 Nordkap - Überquerung des 71. Breitengrades

Wir kommen in Honningsvåg, dem Tor zum Nordkap, an. Die Exkursion zum Nordkap-Plateau auf 71° 10’ 21” nördlicher Breite führt Sie bis auf gerade einmal 2.000 km an den geografischen Nordpol heran. Genießen Sie selbst das erhabene Gefühl, auf dem 307 m aus dem Meer emporragenden Plateau am Ende der Welt zu stehen. Schließlich geht es auf dem europäischen Festland nicht noch weiter nördlich. Der Ausflug umfasst einen Besuch der Nordkap-Halle, in der ein beeindruckender Panoramafilm über die Finnmark und das Nordkap gezeigt wird. Im Sommer können Sie mit etwas Glück äsende Rentiere und kleine Lager erblicken, die den einheimischen Samen gehören.

In der Nähe des Nordkaps finden Sie mit dem Gjesværstappan eines der weltweit aufregendsten Naturreservate vor. Auf unserem Ausflug zur Vogelbeobachtung erleben Sie die größte Schar an Papageientauchern der Finnmark. Dazu gesellen sich zahlreiche Dreizehenmöwen. Während der Nistzeit ist dieses Areal voller Leben. Mächtige Seeadler schweben auf der Suche nach Beute über dem Felsen. Unterdessen erfüllen Lummen, Tordalke, Kormorane, nordatlantische Eissturmvögel, Schmarotzerraubmöwen, Dickschnabellummen und die großen Basstölper die Luft mit ihrem Kreischen und Schreien.

Weiter Richtung Norden gelangen wir ins Kernland der einheimischen Samen. Wir passieren ihre einstige heilige Stätte, die Felsformation Finnkirka. In Kjøllefjord haben Sie Gelegenheit, mehr über die Samen zu erfahren. Außerdem können Sie das ganze Jahr über auf unseren verschiedenen Landausflüge die wundervolle Landschaft erkunden. Im Rahmen der Exkursion „Lappland für Einsteiger“ machen wir uns zum Lager von Familie Utsi auf, einer samischen Familien von Rentierhütern, die Sie in ihr Lavvo einlädt. Hier lernen Sie mehr über die Traditionen und die Lebensweise der Sami, lauschen einem Joik, einem traditionellen samischen Gesang, und können die traditionelle Tracht bewundern. Außerdem können Sie draußen die Rentiere besuchen und sich beim Lassowerfen versuchen. Danach führt Sie Ihr Weg weiter auf das Hochplateau namens Finnmarksvidda auf 300 m über dem Meeresspiegel. Hier können Sie mit Glück auch eine Rentierherde in der freien Natur sehen.

Wir halten uns länger in Mehamn als bei der normalen Küstenreise auf. Mehamn ist eine der kleinsten Siedlungen in der Finnmark entlang unserer Route. Begleiten Sie das Expeditionsteam bei einem kleinen Spaziergang oder spazieren Sie Ihrer eigenen Wege.

Höhepunkte und Aktivitäten an Bord: Überquerung des 71. Breitengrads, Blick auf oder Besuch des Nordkaps, Passage der einstigen samischen Opferstätte Finnkirka, Herausschneiden von Kabeljauzungen an Deck –Frühling

Tag 7 Kirkenes und die arktische Wildnis

Je näher wir dem wenige Kilometer von der russischen Grenze liegenden Kirkenes kommen, desto dramatischer werden die Ausblicke. Diese Gegend an der Küste der Finnmark zählt zu den attraktivsten und berühmtesten Orten zur Vogelbeobachtung in der Arktis, da sie inmitten der Route vieler Zugvögel liegt, die vom Osten in den Westen fliegen. Die günstigen Lebensräume gepaart mit den reichen Fischgründen im nahegelegenen Nordpolarmeer ziehen unzählige Vögel verschiedenster Arten an.

Gleich nach dem Frühstück kommen wir in Kirkenes an und sind bei 30° östlicher Länge östlicher als Istanbul und St. Petersburg. Kirkenes ist Wendepunkt für Hurtigruten, bekannt als die Hauptstadt der Barentsregion und als das Tor zum Osten. Die Grenze zu Russland liegt ganz in der Nähe. Straßenschilder sind in Norwegisch und Russisch verfasst. Der Aufenthalt in Kirkenes gibt Ihnen Gelegenheit, an einigen in diesem arktischen Umfeld angebotenen abenteuerlichen Aktivitäten teilzunehmen. Je nach Jahreszeit gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich auf zur russischen Grenze zu machen. Sie können entweder mit dem Bus, per Flussboot oder per Quad mit mehr Action dorthin gelangen. Weitere optionale Exkursionen in Kirkenes umfassen die Königskrabben-Expedition im Frühling und die Bergwanderung mit Husky im Sommer.

Beim Verlassen von Kirkenes haben Sie erst die Hälfte von dem gesehen, was die Küste zu bieten hat! Machen Sie sich auf viele neue Erlebnisse und Erfahrungen gefasst. Am späten Nachmittag legt das Schiff erneut in Vardø an, Norwegens östlichstem Hafen. Im Laufe des Abends setzten wir unsere Fahrt entlang der Varanger-Halbinsel fort.

Höhepunkte und Aktivitäten an Bord: Erkundung der arktischen Wildnis in Kirkenes, Vorträge vom Expeditionsteam zu relevanten Themen dieser Region, Vortrag von ortsansässigen Tauchern „Das Leben im Meer“ – Frühling

Tag 8 Nordkap, Lyngenfjord oder Bergsfjord und Tromsø

In Honningsvåg können Sie eine optionale Exkursion zum und ein Frühstück am Nordkap genießen und dabei entlegene Gegenden der Finnmark erkunden oder im Sommer mit unserem Expeditionsteam eine Bergwanderung unternehmen.

Heute statten wir auch Hammerfest einen Besuch ab. Die Stadt ist Norwegens Tor zum Eismeer. Sie diente vielen Jagdexpeditionen in den hohen Norden als Ausgangspunkt. Hier können Sie die 1854 zu Ehren der ersten genauen Vermessung der Erde errichtete Meridiansäule besichtigen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Unsere Fahrt führt uns weiter südwärts, durch das offene Meer bis hin nach Tromsø. Im Mai fahren wir durch den wunderschönen Lyngenfjord, der von den schneebedeckten Gipfeln der Lyngenalpen umgeben ist. Hier können Sie an Deck frisch gefangene Krabben probieren. Von Juni bis August führt die Fahrt durch den malerischen Bergsfjord.

Nach Ankunft in der bezaubernden Stadt Tromsø, die als das „Paris des Nordens“ gilt, können Sie eine Karte für das Mitternachtskonzert in der Eismeerkathedrale buchen oder in eine der zahlreichen einladenden Kneipen der Stadt einkehren.

Höhepunkte und Aktivitäten an Bord:, „Energiekaffee“ und Kurzeinführung „Melkøya – nördlichster Erdgasterminal“

Fahrt entlang des Nordkaps, Überquerung des 71. Breitengrads, Fahrt in den Lyngenfjord – Frühling, Fahrt in den Bergsfjord – Juni bis August, Nachtleben im belebten Tromsø

Tag 9 Ein ganzer Tag auf den Vesterålen und den Lofoten

Für viele unserer Gäste zählt die Fahrt durch die Inselwelt der Lofoten bei Tageslicht zu den Höhepunkten. Die Region ist berühmt für ihre Naturschönheit: steil aufragende Berge, wilde Natur und kleine, malerische Fischerdörfer. An diesem Tag werden zahlreiche aufregende Landausflüge angeboten, bei denen Sie sich wahrlich wie ein geborener Entdecker fühlen werden. Nach Ankunft in Harstad an diesem Morgen haben Sie die Chance, an einem der Klassiker aus dem Exkursionsprogramm von Hurtigruten teilzunehmen: „Eine Kostprobe der Vesterålen“. Erleben Sie Geschichte, eine wunderschöne Landschaft und eine Auswahl beeindruckender Sehenswürdigkeiten, beispielsweise die Kirche von Trondenes, eine der ersten Kulturerbestätten Norwegens aus dem späten Mittelalter. Diejenigen, die an Bord geblieben sind, können den Ausblick auf diese alte Kirche genießen, während sie in Richtung Risøyrenna fahren. Dieser seichte Kanal ist gerade einmal 7 m tief. Die Sandbänke sind durch das klare, grüne Wasser gut zu erkennen. Die Inselwelten der Lofoten und Vesterålen warten mit der atemberaubendsten Landschaft auf, der Sie während Ihrer Küstenreise gewahr werden. Weiter geht es anschließend über Sortland nach Stokmarknes, wo Hurtigruten vor über 120 Jahren gegründet wurde.

Noch weiter südwärts scheint es, als ob wir direkt gegen die Felswand fahren würden, doch der Kapitän findet einen Ausweg und fährt den engen Raftsund hindurch. Nun erreichen wir den spektakulären Trollfjord. Dieser ist lediglich 2 km lang und 100 m breit und von Bergen umgeben. Der Kapitän könnte hier einen Abstecher machen. Die steilen Felsen kommen den Schiffsseiten gefährlich nahe und die dramatische Landschaft entführt Sie in ein Land von Trollen und Märchen.

Der Trollfjord ist das Reich des Seeadlers. Unmittelbar nördlich des Fjords wartet ein kleines Ausflugsboot auf Sie, um Sie auf unserer optionalen Seeadler-Safari zum Reich des Seeadlers zu bringen, damit Sie diesen majestätischen Tieren ganz nah kommen. Zunächst folgen wir dem Hurtigruten Schiff in den Trollfjord, um zu beobachten, wie das große Schiff in dem engen Fjord wendet – ein einmaliges Schauspiel für sich! Nach Verlassen des Trollfjords beginnt die Seeadler-Safari mit der Fahrt durch eine von steil aufragenden Bergen flankierte, enge Wasserstraße. Hier wohnen die Seeadler und können sie am besten beobachtet werden. Diese schönen, seltenen Greifvögel kreisen einige Male über dem Boot, bevor wir den Tieren Fische ins Wasser werfen, damit sie danach tauchen. Eine Kamera ist bei diesem Ausflug ein absolutes Muss!

Bei Ankunft in Svolvær können Sie aus mehreren Ausflugsmöglichkeiten wählen (Frühling und Sommer). Begleiten Sie uns auf unserer Tour durch die Lofoten, um mehr über die Fischerdörfer, die wunderschöne Landschaft und die aus dieser Region stammende Kunst zu lernen. Sie können im Frühling auch auf einem der lokalen Fischerboote anheuern und sich zu den Laichplätzen des Kabeljaus begeben. Besichtigen Sie die Rorbuer, traditionelle Fischerhütten, und tauchen Sie vollkommen in die Atmosphäre ein. Probieren Sie lokal hergestellten Stockfisch und besuchen Sie die Galerie des Malers Gunnar Bergs.

Eine weitere Möglichkeit ist ein sommerliches Abenteuer auf dem Rücken eines Pferds: Genießen Sie einen Ausritt im Abendlicht durch weißen Pudersand. Wer keine Höhenangst hat, kann die Lofoten bei einer Bergwanderung aus einer besonderen Perspektive erleben. All jenen, die auf noch mehr Adrenalin und Action aus sind, empfiehlt sich unser Ausflug mit einem Speedboot in die Schärenlandschaft der Lofoten. Bei diesem adrenalinreichen Erlebnis gelangen Sie in eine Bucht mit weißen Sandstränden, umgeben von kleinen Inseln und Schären, welche die Bucht vor dem mächtigen Ozean schützen. Von Svolvær aus geht es weiter nach Stamsund, wo die majestätischen Gipfel der Lofotenwand bestaunt werden können. Wir verlassen die Inselwelt im Laufe des Abends und brechen Richtung Festland auf.

Höhepunkte und Aktivitäten an Bord: Fahrt durch die Inselwelt der Vesterålen und Lofoten bei Tageslicht, Unser Küchenchef zeigt an Deck, wie der Fang des Tages filetiert wird – Frühling

Tag 10 Polarkreis und die Sieben Schwestern

Die Überquerung des Polarkreises bei 66° 33’ nördlicher Breite stellt heutzutage ein bedeutendes „Ritual“ dar. Wir feiern dies an Deck mit arktischen Traditionen. Ein weiterer Höhepunkt stellt das Passieren der Bergformation der Sieben Schwestern dar. Alle sieben Berge sind zwischen 900 und 1.100 m hoch und es ist nicht verwunderlich, dass diese „Damen“ Stoff für alte Mythen waren. Nach norwegischen Volksmärchen verwandeln sich Trolle in Stein, wenn sie sich nicht verstecken, bevor die Sonne aufgeht. Dies war auch bei diesen sieben schönen Schwestern der Fall, die heute, obgleich immer noch schön, aus Stein sind.Wir machen Halt in Sandnessjøen. Nahe unseres Anlaufhafens Sandnessjøen befindet sich der Vega-Archipel. Diese UNESCO-Weltnaturerbestätte kann im Sommer bei einer optionalen Überlandexkursion zwischen Sandnessjøen und Brønnøysund besucht werden. Norwegen ist einer der weltweit größten Exporteure von Fisch und Meeresfrüchten. In Brønnøysund bieten wir im Sommer einen Ausflug in das Zentrum für norwegische Aquakultur an. Hier erfahren Sie mehr über die Lachszucht und die Umgebung, besuchen Sie Lachse und können Sie mit eigenen Augen sehen, wie sie essen und leben.

Höhepunkte und Aktivitäten an Bord: Überquerung des nördlichen Polarkreises, Eine Kostprobe arktischer Traditionen an Deck, Blick auf die Sieben Schwestern und die Küste von Helgeland

Tag 11 Trondheim und die Städte der Westküste

Heute haben Sie eine weitere Gelegenheit, Trondheim zu erkunden. Der Stadtrundgang durch Trondheim ist in Wahrheit eine Reise durch die 1.000-jährige Geschichte der Stadt. Den Ausgangpunkt des Rundgangs bildet Stiftsgården, die offizielle Residenz des norwegischen Königs in Trondheim. Anschließend geht es weiter zum Marktplatz. Von hier aus spazieren wir weiter zum Nidaros-Dom, dem Nationalheiligtum Norwegens.

Nachdem wir die alte Stadtbrücke mit ihrem roten Tor überquert haben, das als das „Tor zum Glück“ bekannt ist, gelangen wir in das Stadtviertel Bakklandet, das sich seine bezaubernde Holzarchitektur bewahren konnte.

Zurück an Bord fährt Sie das Schiff aus dem majestätischen Trondheimsfjord hinaus, der 170 km lang und bis zu 25 km breit ist. Wie alle anderen norwegischen Fjorde ist er tief – an der tiefsten Stelle 577 m. Die Lage von Kristiansund hat der Stadt unzählige Möglichkeiten in der Fischerei, dem Schiffsbau und in der Ölindustrie beschert. Die Stadt wird heute ob ihrer langen Tradition, gesalzenen, getrockneten Fisch zu exportieren, als Norwegens „Klippfischhauptstadt“ bezeichnet. Begleiten Sie uns auf eine Exkursion entlang der Atlantikstraße, einem von Norwegens meistbesuchten touristischen Reisezielen. Die 8,2 km lange Straße verläuft über acht Brücken und ist von malerischer Landschaft umgeben. Nach einer kurzen Sightseeingtour durch Kristiansund geht es weiter zur Insel Averøy, wo wir die Stabkirche Kvernes besichtigen. Während der Fahrt über das offene Meer nach Molde, der „Stadt der Rosen“, erblicken Sie die steilen, grauen, spitzen Gipfel der Romsdalalpen.

Höhepunkte und Aktivitäten an Bord: Erlebnisreicher Besuch in Trondheim

Tag 12 Bergen und das letzte Kapitel des Märchens

Bevor wir in Bergen einlaufen, liegen noch einige wenige Seemeilen faszinierender Landschaft vor uns, beispielsweise der malerische Nordfjord unterhalb des gigantischen Jostedal-Gletschers. Der Fjord verbreitert sich nach Osten hin und erstreckt sich 90 km ins Landesinnere nach Loen und Olden. Die schroffe Küste steht in markantem Widerspruch zum Inneren des Fjords, wo der Wind weniger heftig weht und es weniger regnet. Fruchtbare Obstgärten und Gletscherzungen reichen bis zu glitzernden Seen und Sturzbächen. Beide Landschaftsformen haben ihren eigenen Charme. Touristen sind daher gut beraten, beide zu sehen.

In den Morgenstunden durchfahren wir den Meeresarm des mächtigen Sognefjords. Während der Fahrt haben Sie auch den besten Ausblick auf den Archipel. Schließlich gehen Sie in Bergen mit zahlreichen Erinnerungen an eine einmalige Reise voller Eindrücke, Erlebnisse und Kontakte mir Einheimischen, Wildtieren und der atemberaubenden Natur von Bord.

Falls Sie gern mehr von Bergen erkunden, die Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigen und ihre Geschichte erleben möchten, können Sie an der optionalen Stadtbesichtigung Bergens teilnehmen, die an Bord gebucht werden kann. 

Höhepunkte und Aktivitäten an Bord: Vergnügen des letzten Tags an Bord und atemberaubende Landschaft

 

Buchungsanfrage

Vielen Dank. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.